Ragazzi - Chor bei den Opernfestspielen

Nach einer langen Pause sind die Eleven des Neuen Kammerchors Heidenheim wieder bei den Heidenheimer Operfestspiele mit auf der Bühne.

Dieses Jahr bei der LAST NIGHT "BAUERN UND GANGS" am So 31. Juli 2022 um 20 Uhr.

Geprobt wird bereits seit Wochen für den Auftritt der Ragazzi in Carl Orffs Welthit "CARMINA BURANA".


ZWEI WELTHITS ZUM SCHLUSS Mit zwei veritablen, auf ihre eigene Weise das „DA CAPO“ feiernden Blockbustern verabschieden sich die Opernfestspiele Heidenheim 2022 in der traditionellen Last Night. Ein letztes Mal in diesem Festspielsommer wird Festspieldirektor Marcus Bosch alle Kräfte bündeln, um mit den Stuttgarter Philharmonikern, dem Tschechischen Philharmonischen Chor Brünn und drei Solisten der OH! und den Eleven des Neuen Kammerchor Heidenheim eine unvergessliche Letzte Nacht zu bereiten – wenn das Wetter mitspielt, natürlich unterm Abendhimmel im Rittersaal. Die West Side Story – seit der Premiere im Jahre 1957 gilt sie als "das“ Musical schlechthin, als der vielleicht bedeutendste Beitrag des Broadway zur Musikgeschichte. Nicht nur der schier unglaubliche Drive der Musik und die vielen Tanzeinlagen, sondern auch der große kommerzielle Erfolg von Leonard Bernsteins bekanntestem Werk führten dazu, dass aus den zugkräfigsten Nummern der West Side Story bald ein eigenständiges Ballett zusammengestellt wurde. Einer der bedeutendsten amerikanischen Choreografen überhaupt, Jerome Robbins, hatte nicht nur die erste Idee zu einem Musical nach dem „Romeo und Julia“-Sujet, sondern erarbeitete auch die Bühnenfassung der „Symphonic Dances“ für Tänzer. Wie Leonard Bernstein wurde auch Carl Orff mit einem Schlag weltberühmt, als er, 20 Jahre früher als der amerikanische Kollege, seinen lebenslang größten Erfolg auf die Bühne gebracht hatte. Euphorisch schrieb er an seinen Verleger: „Alles, was ich bisher geschrieben habe, können Sie nun einstampfen! Mit Carmina Burana beginnen meine gesammelten Werke!“ Es war ihm gelungen, aus der alten Sammlung von Vagantengedichten aus dem Kloster Benediktbeuern eine „weltliche Kantate“ zu schaffen, die in ihrer archaischen Kraft, verführerischen Klangfülle und unbändigen Lebenslust zum meist aufgeführten Chorwerk des gesamten 20. Jahrhunderts werden sollte. Programm: Leonard Bernstein - Symphonische Tänze aus West Side Story Carl Orff - Carmina Burana

Leitung

DIRIGENT Marcus Bosch

Besetzung

SOPRAN Nora Friedrichs

TENOR Martin Platz

BARITON Zoltán Nagy

Ensembles Eleven des Neuen Kammerchor Heidenheim

FESTSPIELCHOR Tschechischer Philharmonischer Chor Brünn

FESTSPIELORCHESTER Stuttgarter Philharmoniker


Tickets

29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen