top of page

Sa., 28. Okt.

|

Kulturraum der Freien Waldorfschule

ArtVokal: München trifft Heidenheim

UniversitätsChor München & Neuer Kammerchor Heidenheim

ArtVokal:  München trifft Heidenheim
ArtVokal:  München trifft Heidenheim

Zeit & Ort

28. Okt. 2023, 19:00 – 21:30

Kulturraum der Freien Waldorfschule , Ziegelstraße 50, 89518 Heidenheim an der Brenz, Deutschland

Gäste

Über die Veranstaltung

MÜNCHEN trifft HEIDENHEIM 

Nicht nur im Sport treffen neuerdings München und Heidenheim aufeinander! Der renommierte UniversitätsChor der Ludwig-Maximilian-Universität München ist zu Gast beim Neuen Kammerchor Heidenheim und wird in einem gemeinsamen Konzert vokale Kunst präsentieren.

UniversitätsChor der Ludwig-Maximilian-Universität München

Der UniversitätsChor München blickt auf mehr als 65 Jahre Geschichte zurück: Gegründet wurde er 1950 von Prof. Wilhelm Gebhardt unter dem Namen „Collegium Musicum Vocale“ mit 45 Sängerinnen und Sängern. 1969 übernahm der Mannheimer Kirchenmusiker Dr. Hans Rudolf Zöbeley (1931–2007) die Leitung. Gemäß seinem Motto: „Studenten brauchen die Musik, um zu sich selbst zu finden“ führte er zahlreiche junge Menschen an die Musik heran. So wuchs der Chor kontinuierlich auf seine heutige Größe von knapp 200 Sängerinnen und Sängern an. Neben den Standardwerken der Oratorienliteratur gehörten auch immer wieder Nischenwerke zum Repertoire des Chores. Als Anerkennung seiner Leistung wurde Zöbeley 1979 zum Universitätsmusikdirektor der Ludwig-Maximilians-Universität München ernannt.

Von 2003 bis 2013 leitete Johannes Kleinjung den UniversitätsChor München. Mit seiner Arbeit knüpfte er an die Leistungen seines Vorgängers an, setzte aber besonders im Bereich der zeitgenössischen Musik eigene Schwerpunkte.

ANIMALIA

Die Sängerinnen und Sänger bringen unter der Leitung von Anna Verena Egger das bereits im Januar 2023 in München aufgeführte „Animalia!“-Programm auf die Bühne, das ausschließlich Werke beinhaltet, die Tiere in jeglichen Formen zum Thema haben. Daraus ergibt sich eine bunt gemischte Zusammenstellung bekannter und weniger bekannter Chorwerke, die zeitlich einen Bogen von Vertonungen aus der Renaissance, angefangen bei Clément Janequin und Josquin Desprez, bis hin zu Chorliteratur des 21. Jahrhunderts spannt, wie sie beispielsweise bei Ola Gjeilo und Eric Whitacre zu finden ist. Das A-cappella-Programm deckt nicht nur weltliche und religiös motivierte Musik ab, sondern auch alle nur denkbaren Tierarten, seien es Insekten, Vögel, Fische oder Säugetiere. Zur Seite steht dem UniversitätsChor dabei der langjährige Korrepetitor Tobias Stork, der das Programm um einige „tierische“ Klavierstücke ergänzt.

Klavier - Tobias Stork

Leitung - Anna Verena Egger

Eintrittskarten

  • Kategorie 1

    Chorbegegnung: UniversitätsChor der Ludwig-Maximilian-Universität München und Neuer Kammerchor Heidenheim

    18,00 €
    + 0,45 € Servicegebühr
    Ausverkauft
  • Kategorie 2

    Chorbegegnung: UniversitätsChor der Ludwig-Maximilian-Universität München und Neuer Kammerchor Heidenheim

    14,00 €
    + 0,35 € Servicegebühr
    Verkauf beendet
  • Kategorie 3

    Chorbegegnung: UniversitätsChor der Ludwig-Maximilian-Universität München und Neuer Kammerchor Heidenheim

    10,00 €
    + 0,25 € Servicegebühr
    Verkauf beendet

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page