Karl Jenkins - Stabat Mater

Datum: 09. April 2017 Zeit: 17:00 bis 18:00 Ort: Heilig Geist Kirche Günzburg Veranstalter: heilig geist Ensemble Günzburg

Mitwirkende:

heilig geist Ensemble Günzburg

Neuer Kammerchor Heidenheim (Leitung: Thomas Kammel)

Idunnu Münch (Alto)

Camerata Ulm

Musikalische Gesamtleitung: Wolfram Seitz

Ein musikalischer Höhepunkt der ganz besonderen Art

Stabat Mater - dargeboten vom heilig geist ensemble zusammen mit dem Neuen Kammerchor Heidenheim und der Camerata Ulm

Die Konzerte des heilig geist ensembles gehören seit langem zu den musikalischen Glanzstücken im weiten Umkreis. Ein ganz besonderes Erlebnis war die Aufführung des Stabat Mater am Palmsonntag unter der Leitung von Kirchenmusiker Wolfram Seitz, bei der das heilig geist ensemble stimmgewaltig vom Neuen Kammerchor Heidenheim Unterstützung erhielt.

In einer Zeit, in der klassische Musik gerade bei Jugendlichen nicht unbedingt den Zahn der Zeit trifft, ist es umso bewundernswerter, mit welcher Präzision und Hingabe die Schülerinnen und Schüler des Schiller-Gymnasiums Heidenheim dieses gewaltige Werk von Karl Jenkins zur Aufführung brachten.

Der im frühen Mittelalter geschriebene Hymnus über den Schmerz der Mutter, die unter dem Kreuz stehend, ihren Sohn leiden und sterben sehen muss, wurde von zahlreichen Komponisten vertont. Karl Jenkins hat die lateinische Fassung des Gedichtes um sechs weitere Stücke mit Texten über die Trauer ergänzt.

Grandios aufgebaut sind die Spannungsbögen zwischen tiefstem Schmerz und tröstlicher Hoffnung. Durch die Kombination von ethnischen Solo-Gesängen und den Duduk – Klängen aus dem arabischen Kulturkreis mit klassischer Chormusik und einer an Filmmusik erinnernden, opulenten Orchestrierung schlägt Jenkins eine Brücke zwischen Antike und Moderne, zwischen Morgenland und Abendland. Mit seinen vertrauten und fremdländischen Klangfarben ist das Stabat Mater zugleich ungewöhnlich und zugänglich, berührend und aufwühlend.

Es war ein Erlebnis für alle Sinne: dieser beeindruckende Anblick der insgesamt 140 Sängerinnen und Sänger und des Orchesters vor dem Kreuz, das einfühlsame Stück, das den Zuhörer den kaum zu ertragenden Schmerz der Mutter auf so eindrucksvolle Weise miterleben lässt, die Solistin Henrike Paede, die auf ergreifende Weise das Herzensleid der Mutter zum Ausdruck bringt, diese gewaltige Musik in allen Facetten.

Mit einem nicht endend wollenden stehenden Applaus bedankte sich das begeisterte Publikum bei Wolfram Seitz, den beiden Chören und dem Orchester.

Am sehenswerten Büfett bei sommerlichen Temperaturen fand dieser wunderbare Abend seine Vollendung.

Aktuelle Beiträge
Aktuelles
Archive
Search By Tags
DSC07991 (3)_edited.jpg
DSC04758 (1).jpg
DSC07792_edited.jpg
VoBa-Weihnachtskonzert-0124.jpg
_DSC2188_edited.jpg
20191208_abo_vivaldi_114_foto_holger_sch
20190714_18_26_48_TAMRON SP 24-70mm F-2.
DSC04013 (1).jpg
DSC00686.jpg
DSC00676_edited.jpg
Rotary_Benefizkonzert_Genitalverstümmelu
DSC04086 (2).jpg
Rotary_Benefizkonzert_Genitalverstümmelu
DSC09949 (2).jpg
DSC09725.jpg
DSC08555 (1).jpg
DSC08864_edited.jpg
DSC07068 (1)_edited.jpg
03-03-mr-57.jpg
DSC04689_edited.jpg
DSC06720.jpg
IMGP4390.jpg
DSC02427.jpg
IMGP4591.jpg
IMGP4518 (1).jpg
DSC03113 (3).jpg
DSC09265.jpg
DSC02432 (1).jpg
03-03-mr-63.jpg
IMG_4827.jpg
DSC01724.jpg
IMG_3417 (1).jpg
Rio de Janeiro.jpg
Pretoria - Südafrika 2014
Neujahrsempfang Landesregierung 2014
Congress Centrum Heidenheim 2015
East London - Südafrika 2014
Namib Wüste - Namibia 2104
  • Facebook Clean
  • YouTube-Classic
  • Twitter Clean
  • Google+ Clean

© 2015 by SingSang  

Bilder: Daniel Paus, Kalle Linkert, Franz Wagner, Georg Schabel, Dr. Thomas Bünnigmann, Cosima Kammel,  Luisa Kammel, Theresa Kammel