KEINE GRAUEN MÄUSE SG-Chor lernt von den Profis

Am 27. September vorigen Jahres war es so weit: Der Neue Kammerchor des Schiller-Gymnasiums wurde als Patenchor für das SWR-Vokalensemble ausgewählt, im Congress Centrum wurde bei einem Konzert feierlich die entsprechende Urkunde übergeben. Was aber bedeutet das konkret? Zum Beispiel, dass die jungen Sänger ein Jahr lang von den Profis lernen, sich Tipps und Tricks abschauen und gemeinsam auftreten. „Der SWR bekommt für das Patenchorprojekt im Vorfeld Empfehlungen, und wir hatten das Glück, vom Kultusministerium empfohlen worden zu sein“, erklärt Chorleiter Thomas Kammel. Und so entschied sich SWR-Chefdirigent Marcus Creed für den Heidenheimer Chor. Seither ist viel passiert, etliche Auftritte gingen über die Bühne, es wurden Studioaufnahmen im SWR-Studio gemacht und die SG-Schüler durften mit den Profis zusammen arbeiten und auftreten.

Zu den jungen Sängern des Neuen Kammerchores gehören auch die 16-jährige Sophia, die 16-jährige Magda und die 15-jährige Anja. „Wir haben schon so viel gelernt. Mich fasziniert, was man mit einer so langen Gesangsausbildung alles machen kann und wie die echten Profis arbeiten, da bekommen wir einen richtigen Einblick“, sagt Sophia. Magda, die später einmal beruflich diese Richtung einschlagen möchte, kann ihr nur zustimmen: „Es ist unheimlich toll, Einblicke in die professionelle Gesangswelt zu bekommen, sich mit den Stuttgarter Sängern auszutauschen und zu sehen, wie sie zwar mit Disziplin, aber ohne Druck arbeiten.“ Denn normalerweise habe man zu den Proben des Vokalensembles überhaupt keinen Zutritt.

EIN GROSSES KONZERT ZUM ABSCHLUS

Am Ende dieser besonderen Kooperation steht ein gemeinsames Konzert am 18. Juli in Stuttgart, auf das der Neue Kammerchor hinarbeitet. „Und im Oktober werden wir im Congress Centrum ein großes Konzert mit Gastchören veranstalten, mit dem wir das zehnjährige Bestehen des Neuen Kammerchores feiern“, erklärt Kammel. Vier Chöre aus dem Ausland werden dann zu Besuch sein, bei denen die jungen Sänger vom SG auch schon selbst ein Gastspiel hatten: der südafrikanische Universitätschor Pretoria, das Luys Ensemble aus Armenien, der finnische Chor Hämeenlinna Vanajan Nuoriskuora und der italienische Chor Coenobium Vocale Pioviene Rocchette. Man kommt also viel herum – was vielleicht ein Grund ist, warum viele Sänger auch nach dem Abitur oder gar nach dem Studium noch im Chor bleiben. „Die Jüngsten sind 15, 16 Jahre alt. In unserem Chor gibt es einen steten Wandel, manche gehen, andere kommen nach, und manche bleiben richtig lange“, erklärt Kammel. Schön findet er, dass die Mitglieder seit einiger Zeit auch Schul- und Schularten übergreifend teilnehmen. „Wir haben auch Sänger von der Realschule oder anderen Heidenheimer Schulen, das ist toll.“

Und obwohl die Proben jeden Samstagvormittag stattfinden, sind die Schüler gerne dabei. „Klar, es nimmt viel Zeit in Anspruch, und manchmal wird es auch anstrengend. Vor allem, wenn vor den Konzerten die Extraproben dazukommen“, sagt Anja. Trotzdem mache ihr die Arbeit im Chor Spaß. Nicht zuletzt deshalb, weil die jungen Sänger im Chor unheimlich viele Facetten und Musikstile lernen. Von zeitgenössischer Musik über Pop und Klassik bis hin zu Operetten oder Renaissance-Stücken ist alles dabei. „Mich überrascht immer wieder, wenn sich dann 16-jährige Schüler plötzlich für ein uraltes Lied begeistern und sich Felix Mendelssohn Bartholdys ,Richte mich, Gott’ wünschen“, so Kammel. Doch genauso sei ihm bewusst, dass ein 16-Jähriger eben ein 16-Jähriger bleibt und ganz unabhängig von seinem Engagement im Chor genau wie alle anderen in dem Alter feiern geht, im Sportverein aktiv ist und auch mal Zeit für andere Dinge braucht. „Das ist eben der feine Unterschied zwischen unserem Kammerchor an der Schule und der professionellen Musikwelt.“

Wer jetzt neugierig geworden ist: Die aktuellen Studioaufnahmen des Neuen Kammerchores im Rahmen des SWR-Patenchorprojektes:

https://www.youtube.com/watch?v=MWhSWHz5-ZA&list=UUoGORosK2Sim9KmWb74RGKA

Aktuelle Beiträge
Aktuelles
Archive
Search By Tags
DSC07991 (3)_edited.jpg
DSC04758 (1).jpg
DSC07792_edited.jpg
VoBa-Weihnachtskonzert-0124.jpg
_DSC2188_edited.jpg
20191208_abo_vivaldi_114_foto_holger_sch
20190714_18_26_48_TAMRON SP 24-70mm F-2.
DSC04013 (1).jpg
DSC00686.jpg
DSC00676_edited.jpg
Rotary_Benefizkonzert_Genitalverstümmelu
DSC04086 (2).jpg
Rotary_Benefizkonzert_Genitalverstümmelu
DSC09949 (2).jpg
DSC09725.jpg
DSC08555 (1).jpg
DSC08864_edited.jpg
DSC07068 (1)_edited.jpg
03-03-mr-57.jpg
DSC04689_edited.jpg
DSC06720.jpg
IMGP4390.jpg
DSC02427.jpg
IMGP4591.jpg
IMGP4518 (1).jpg
DSC03113 (3).jpg
DSC09265.jpg
DSC02432 (1).jpg
03-03-mr-63.jpg
IMG_4827.jpg
DSC01724.jpg
IMG_3417 (1).jpg
Rio de Janeiro.jpg
Pretoria - Südafrika 2014
Neujahrsempfang Landesregierung 2014
Congress Centrum Heidenheim 2015
East London - Südafrika 2014
Namib Wüste - Namibia 2104
  • Facebook Clean
  • YouTube-Classic
  • Twitter Clean
  • Google+ Clean

© 2015 by SingSang  

Bilder: Daniel Paus, Kalle Linkert, Franz Wagner, Georg Schabel, Dr. Thomas Bünnigmann, Cosima Kammel,  Luisa Kammel, Theresa Kammel